Stressfrei Daten sichern

Videos, Musik, teure Software, Lesezeichen im Browser, Passwörter, Erinnerungen und wichtige Dokumente – das alles befindet sich meist auf einer Festplatte. Leider passiert es aber nicht selten, dass eine Festplatte ihren Geist aufgibt und alle diese wichtigen und persönlichen Daten für immer unwiderruflich weg sind.

Zwar gibt es Datenrettungsprogramme, aber manchmal, z.B. bei einer schwerwiegenden Virus-Infektion oder bei der Zerstörung der Festplatte durch Herunterfallen, helfen auch diese nicht mehr. Die Lösung für das Dilemma heißt: regelmäßig Backups erstellen. Dazu gibt es zwei Lösungsansätze, die zusammen praktiziert noch mehr Sicherheit bieten.

Regelmäßiges Backup auf eine externe Festplatte

Ein sicherer Weg, Daten zu sichern, ist die Anschaffung einer externen Festplatte. Eine solcher Datenspeicher kostet nicht viel – besonders, wenn Sie nur Dokumente abspeichern wollen und die deutlich größeren Audio- und Videodateien vernachlässigen. Zudem werden Festplatten immer günstiger und bieten viel Platz für Ihre Daten. Führen Sie regelmäßig ein Backup durch. Richten Sie sich eine feste Zeit am Tag oder in der Woche ein, um das Backup durchzuführen. So vergessen Sie es weniger wahrscheinlich.

Backup-Software

Neben dem Abspeichern von Hand gibt es auch spezielle Backup-Software, die vollautomatisch Ihr System abbildet und dieses oder einzelne Ordner und Arbeitsbereiche abspeichert. Es ist auch möglich, diese direkt auf einer externen Festplatte abspeichern zu lassen – so verbinden Sie beide Methoden effektiv miteinander.

Backup-Software sorgt auch dafür, dass Sie Ihr System zurücksetzen können, falls Sie durch falsche oder ungewollte Einstellungen etwas verändert haben oder ein Schadprogramm Ihrem PC zugesetzt hat. Diese Backup-Software für die Festplatte ist in Bezahlversionen erhältlich. Aber auch zahlreiche Freeware-Programme bieten ausreichenden und effektiven Schutz gegen Datenverlust.Similar Posts: